Mitja Vachedin

Mitja Vachedin wurde 1982 in Leningrad geboren. Nach neun Klassen verließ er die Schule, machte eine Bierbrauerei-Ausbildung und ging nach Deutschland, wo er von 2003 bis 2008 Politikwissenschaft und Slavistik in Mainz studierte. Nach dem Studium arbeitete er unter anderem als Regalauffüller und als Gastdozent an der Universität und danach als Redakteur bei der Deutschen Welle in Bonn. Nach mehreren Jahren bei der Deutschen Welle kündigte er und ging nach Berlin, um Drehbuch an der Filmuniversität Babelsberg zu studieren. Mitja schreibt Prosa, Gedichte und Drehbücher auf Deutsch und Russisch. 2015 war er Stipendiat des Literaturkurses bei dem Bachmann-Preis in Klagenfurt.