Tabea Steiner

Tabea Steiner, geboren 1981, studierte Germanistik und alte Geschichte. Aufgewachsen auf einem Bauernhof in der Ostschweiz, lebt sie heute in Zürich. Ihre Texte berichten in sorgfältig komponierten, hochaufgelösten Sprachbildern von der Schwierigkeit des Einfachen. In rauen Wirklichkeiten und kleinräumigen Welten zeigen sich die so groben wie zarten Züge des Zwischenmenschlichen. Oft sind es die unscheinbaren Gesten, die - wie unter einem Vergrösserungsglas - beobachtet werden.

Die Autorin verbrachte den Sommer 2014 als Artist in Residence in Genua und den Sommer 2019 als Stipendiatin am Literarischen Colloquium Berlin. Ihr erster Roman „Balg“ erschien 2019 in der Edition Bücherlese und stand auf der Shortlist für den Schweizer Buchpreis.

Gemeinsam in Teams kuratiert Tabea Steiner ausserdem das Thuner Literaturfestival sowie das Berner Lesefest Aprillen und ist derzeit Mitglied in der Jury der Schweizer Literaturpreise.

 

http://www.tabeasteiner.ch

BÜCHER

BALG